Kirschblüten auf Teelichttüten

Frühlings-Dekoration

Der Februar ist nicht so mein Lieblingsmonat. Die gemütliche Stimmung, die den November und Dezember ganz erträglich macht, ist nach Weihnachten verflogen. Draußen ist es trotzdem noch kalt und nass, und die Natur hält noch Winterschlaf.

Aber wer genau hinhört, kann der Frühling schon erahnen, denn die Vögel zwitschern viel munterer als noch vor ein paar Wochen.

Ich bin schon gespannt, wann Tulpen, Schneeglöckchen, Hyazinthen und Narzissen für bunte Farbtupfer sorgen. In unserem Garten wird es wohl noch eine Weile dauern, denn die Blumenzwiebeln, die ich im September liebevoll zusammengestellt habe, lagern leider immer noch in einer Schachtel im Schuppen… So eine Blumenzwiebel ist ja schnell eingegraben, aber nicht wenn der Gartenboden hart wie Stein ist und nur mit einem Pickel (alternativ Hammer und Meißel) bearbeitet werden kann.

Deswegen habe ich das Projekt “Blütenteppich im Frühling” an den Mann im Haus delegiert, der inzwischen Profi im Löchergraben ist.

Damit es zumindest im Haus etwas farbiger zugeht, habe ich Butterbrottüten mit meinem selbstgeschnitzten Kirschblüten-Stempel bedruckt.

Mit einem Teelicht im Glas darin entsteht ein schönes, stimmungsvolles Licht. Zusammen mit Tulpen und ein paar Kirschzweigen aus der Gärtnerei sieht es jetzt bei uns schon richtig frühlingshaft aus:)

Habt ihr den Frühling auch schon ins Haus geholt?

Liebe Grüße,

Amely

Verlinkt:

Mehr lesen?