Kalender DIY

Kalender selbermachen

Im letzten Beitrag habe ich euch 20 Ideen für nachhaltige Weihnachtsgeschenke präsentiert. Heute zeige ich euch ein Geschenk, das weder die Umwelt oder das Klima schützen will, noch mit sonstigen Weltrettungshintergedanken verbunden ist.

Stempel Kalender

Der einzige Daseinszweck des Geschenks ist, dem Gegenüber eine Freude zu machen – das ist ja auch das Wichtigste.

Kalender DIY

Findet ihr das inkonsequent? Mich erinnert es an meine frühere Klavierlehrerin, deren Standardspruch in solchen Situationen lautete: “Was interessiert mich mein Geschwätz von letzter Woche.” Ein Motto, was manchmal gar nicht schlecht ist.

Kalender bestempeln

Aber zurück zum Geschenk. Es handelt sich um einen gekauften Blanko-Kalender, den ich mit selbstgeschnitzten Stempeln bedruckt habe.

Kalender DIY

Da ich inzwischen eine recht große Auswahl von Stempeln habe, musste ich abgesehen von dem Deckblatt-Stempel keine weiteren anfertigen. Auf den zwölf Kalenderblättern kamen aber auch fast alle Stempel aus meinem Fundus zum Einsatz.

selbstgebastelter Kalender

Die Wintermonate sind eher in gedeckten Farben gehalten, bei den Sommermonaten geht es etwas farbenfroher zu.

Kalender DIY

Als Alternative zu den Stempeln könnte man die Kalenderblätter auch mit Aquarellen, Collagen, Skizzen, mit Handlettering oder anderen kreativen Techniken gestalten.

Kalender DIY

Auf jeden Fall passt ein Kalender gut zum Jahreswechsel. So ein individuelles Geschenk ist doch eine schöne Sache, oder was meint ihr?

Liebe Grüße,

Amely

Kalender DIY

Verlinkt:

Mehr lesen?

10 Kommentare

  1. Schöner Kalender und schöne Stempel.
    Hier werden jedes Jahr die Kalender für die Grosseltern ähnlich gestaltet, zu Gemaltem und Geklebtem und Gestempeltem kommen dann noch ein paar Fotos
    oder/und Gedichte, Sprüche, persönliche Worte

    Finde das immer wieder schön!
    Deinen Parasol finde ich besonders schön 😉
    Liebe Grüsse
    Nina

    1. Liebe Nina, ich kann mir vorstellen, das Großeltern sich über so ein persönliches Geschenk ganz besonders freuen, vor allem wenn noch ein paar schöne Fotos von den Enkeln drin sind! Gedichte, Zitate oder Sprüche aufzunehmen ist auch eine gute Idee!
      Freut mich, dass dir der Parasol gefällt.
      Liebe Grüße,
      Amely

  2. Ich find deinen Kalender ganz besonders schön- die Stempel sind soooo toll!! Ausserdem ist er total legitim, denn es steckt viel Liebe drin, er wird mindestens ein Jahr lang angeschaut und verbreitet Freude, und schlussendlich kann man die Seiten noch zu Postkarten oder Briefpapier umfunktionieren. Alles okay, was den Nachhaltigkeitsgedanken anbelangt! ;oD
    Schönen Abend und herzliche Grüsse!

    1. Liebe Frau Hummel, es freut mich, dass dir der Kalender gefällt. Stimmt, man kann die Kalenderblätter dann als Postkarten oder Briefpapier verwenden, das ist eine gute Idee! Ich habe den Kalender schon letztes Jahr verschenkt (sonst wäre die Überraschung ja weg), und kann das den Beschenkten mal vorschlagen.
      Liebe Grüße,
      Amely

  3. Liebe Amely,
    wunderschön ist er, dein Kalender ohne Weltrettungshintergedanke. (Was für ein Wort!) Deine Stempelkunst hab ich ja schon oft bewundert und deine Schmetterlingskarte wurde erst diese Tage von der obligatorischen Weihnachtsdeko aus meinem Postkartenhalterbilderrahmen (noch so ein Wort!) verdrängt. Ich hab meiner Vermieterin letztes Jahr einen Kalender mit Fotos quer durchs Dorf und durch ihren Bauerngarten geschenkt und dieses Jahr hat sie mich schon ganz vorsichtig gefragt, ob ich ihr denn wieder so einen schönen machen könnte….Es sind wirklich so oft die kleinen Dinge im Leben, die großes bewirken. Jedenfalls bin ich mir sicher, dass der oder die Beschenkte sich riesig über dein persönliches Geschenk freuen wird…..ist doch 1000 Mal besser, als ein Beauty-Set (kleiner Insider-Witz, ich kann´s nicht lassen 😉
    Dir noch eine wundervolle kreative Adventszeit
    Viele liebe Grüße in die Heimat

    Jeanne

    1. Liebe Jeanne, ein Fotokalender vom Bauerngarten ist auch ein tolles, persönliches Geschenk! Da verstehe ich gut, dass sich deine Vermieterin riesig gefreut hat.
      Am liebsten würde ich nur solche Sachen verschenken, aber es kostet halt auch recht viel Zeit und ist deswegen eher was für besondere Anlässe.
      Freut mich, dass meine Postkarte so lang überdauert hat:)
      Ganz liebe Grüße,
      Amely

  4. P.S. Hab gestern die Weintasche (Nr.4) aus deinen Geschenkvorschlägen nachgenäht und war überrascht, dass das noch nicht mal in 5 min. erledigt war. Vielen Dank nochmals für die Idee und die Anleitung. :))
    LG
    Jeanne

    1. Das ist ja super! Hätte nicht gedacht, dass es so schnell geht, denn ich selbst habe es (ausnahmsweise) noch nicht mal ausprobiert. Freut mich aber, dass du die Anregung erfolgreich umgesetzt hast:)

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.