Postkarten bedruckt mit selbstgeschnitzten Stempeln

Stempel selbermachen

Da ich vermute, dass ihr schon genug Schmetterlinge bei mir gesehen habt, wähle ich heute mal den Fisch als Beitragsbild. Schmetterlingstäschchen, Schmetterlingstop, Vögel aus Schmetterlingsstoff und Schmetterlingsbild aus Landkarten ist ja auch ein bisschen viel des Guten.

Ein obligatorischer Schmetterling ist trotzdem dabei – ohne scheint es doch nicht zu gehen!

Meine Schmetterlings-Begeisterung war übrigens auch der Namensgeber für den Blog. Abgesehen von der Schmetterlingsart passt auch der Pfau als Tier, welches durch seine Äußerlichkeit auffällt, und das Auge, mit dem man diese Äußerlichkeiten wahrnimmt, gut zu den Themen des Blogs. Funktionale Gegenstände so zu verschönern, dass sie das Auge des Betrachters erfreuen, ist meine Idee von DIY.

In diesem Fall habe ich einige Postkarten und Briefumschläge mit selbstgeschnitzten Stempeln bedruckt.

Ich hoffe, sie gefallen euch und können euer Auge kurzzeitig erfreuen!

Verlinkt: Creadienstag; Handmade on Tuesday; Dienstagsdinge;

 

Mehr lesen?

4 Kommentare

  1. Ich habe schon viel von selbst geschnitzten Stempel gehört und gelesen, aber wie macht man das? Also die Stempel herstellen?
    Deine Stempelmotive sind sehr schön und mir gefallen die daraus gefertigten bunten Postkarten sehr!
    Liebe Grüße
    Stephie

    1. Liebe Stephie, danke für deinen netten Kommentar! Stempel zu schnitzen ist gar nicht so schwer. Erst fertigt man eine Bleistiftskizze an und paust sie dann auf den Stempel durch. Dann schnitzt man mit Linolwerkzeugen alles weg, was nicht zum Motiv gehört. Allerdings ist es natürlich besser, mit einfachen Motiven anzufangen. Wenn du Interesse hast, dann schreibe ich mal ein kleines Tutorial dafür.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.