Winterbilder
Unterwegs

Winterimpressionen und Lebenszeichen

Dieses Jahr ist der Winter in der Pfalz ja quasi ausgefallen. Ein paar Mal war der Garten morgens reifüberzogen. Das war’s. Kein bisschen Schnee, nicht mal Schneeregen oder Hagel.

Bis letzte Woche. Während morgens noch die Sonne schien, zog sich mittags der Himmel zu und es begann zu schneien. Innerhalb von wenigen Stunden war alles weiß. Bei uns lag so dick Schnee, dass sich auf dem Dach sogar eine Lawine bildete und geräuschvoll herunterstürzte. Na gut, sagen wir, ein Lawinchen.

Die weiße Pracht hielt – wie immer in der Pfalz – leider nicht lange vor. Schon am Abend fing es an zu tauen, und am nächsten Tag ist der letzte Schneerest schnell dahingeschmolzen.

Doch in den wenigen Stunden konnte ich ein paar Eindrücke dieser verzauberten Welt einfangen. Hinter dichtem Schneegestöber wirken sie wie Schwarz-Weiß-Aufnahmen aus vergangenen Zeiten.

Reduziert auf die wesentlichen Konturen scheint der Charakter der Bäume besonders gut zur Geltung zu kommen. Dieser hier zum Beispiel wirkt doch etwas widerspenstig, oder was meint ihr?

Immerhin haben mich die Winterbilder dazu animiert, mich mal wieder mit dem Blog zu befassen. Ich hoffe, dass meine Motivation nicht so schnell dahin schwindet wie der Schnee:)

Und, habt ihr dieses Jahr ein paar schöne Wintertage erlebt?

Wie sieht es mit eurer Blogmotivation aus?

Liebe Grüße,

Amely

4 Kommentare

  • Nina. aka wippsteerts

    Oh, ist das schön von Dir zu hören. Und mit so wunderbaren Bildern. Hier gab es nämlich nur rheinischen Winter*, ganz viel Regen, ein winzig bißchen Schneematsch, Hagel und ansonsten tatsächlich mal kalte Nächte, – 5 war aber glaube das höchste der Gefühle)
    Und nun ist schon meterologischer Frühlingsanfang gewesen.
    Ich freu mich auf mehr zu lesen und zu schauen bei Dir.
    Liebe Grüße
    Nina

    • Amely

      Liebe Nina, das freut mich aber, dass du meinen Beitrag gelesen hast! Nach so langer Blogpause ist das echt was Besonderes:) Wir hatten auch recht viel Regen hier, zum Glück. Denn so ist der Boden mal wieder richtig feucht und der Grundwasserspiegel stabilisiert sich. Aber so richtig kalt war es auch bei uns nicht. Immerhin konnte ich so den ganzen Winter über Spinat und Möhren ernten. Ich bin mal gespannt, wie das Gartenwetter dieses Jahr so wird! Und wünsche dir eine schöne Woche!
      Liebe Grüße,
      Amely

  • Karen Heyer

    Liebe Amely.
    so wundervolle Winterimpressionen! Hier gab es diesen Winter höchstens 3 Schneeflocken nebeneinander und keine harten Fröste. Die Mücken tanzen wie wild im Garten, das wird ein “feines” Mückenjahr.
    Blogmotivation zu haben ist nicht immer einfach. Ich habe schon öfter überlegt, einfach mit dem Bloggen aufzuhören. Ist ja nicht nur das eigene Posten, sondern das Lesen und Kommentieren zahlreicher anderer Blogs, die man in der Leseleiste hat. Stattdessen habe ich mit radelnundwandern.de noch ein zweites Blog begonnen und einfach meine Blogfrequenz reduziert. Uns zwingt ja niemand, nicht wahr? Umso größer die Freude, wenn dann, wie jetzt bei Dir, mal wieder ein Post erscheint.
    Liebe Grüße
    Karen

    • Amely

      Liebe Karen, ja, der Winter fehlt irgendwie. Wenn es davor mal ordentlich kalt und frostig war, freut man sich auch viel mehr über die ersten warmen Sonnenstrahlen, über Schneeglöckchen und Narzissen. Aber wir müssen uns wohl daran gewöhnen, dass der Klimawandel das Gartenjahr deutlich verändert…

      Mit der Blogmotivation ist es so eine Sache. Es ist ja, wie du schreibst, nicht getan, eigene Beiträge zu verfassen. Der Austausch mit anderen gehört einfach dazu! Aber dazu komme ich gerade nicht oder fast nicht. Ich habe jetzt wirklich über zwei Wochen gebraucht, um deinen Kommentar zu entdecken, da ich gar nicht mehr damit gerechnet habe, dass noch Leser über meinen Blog stolpern! Um so mehr habe ich mich gefreut, ihn zu lesen:)

      Einen zweiten Blog zu eröffnen ist auch eine Strategie gegen Blogmüdigkeit! Ich muss gleich mal bei dir reinschauen:)

      Liebe Grüße,
      Amely

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.