Ich brauch’ Farbe!

Deko nähen

Grau, mausgrau, aschgrau, fahlgrau, betongrau, tristgrau, matschgrau, novembergrau, leberwurstgrau, graupensuppengrau… In einer dieser Varianten erscheint der Himmel zur Zeit. Ich hätte große Lust, einen Pinsel zu nehmen und mit Ultramarinblau vom Horizont übers Firmament und noch viel weiter zu streichen, sodass von diesem Leberwurstgrau keine Spur mehr zu sehen ist.

Dann würde ich ein leuchtendes Kadmiumgelb nehmen und mit einem Klecks die Sonne zum Leuchten bringen. Einen Grasteppich ein paar schnellen Pinselstrichen in Lindgrün und Maigrün ausbreiten und darauf zitronengelbe Narzissen tupfen. Ein paar Tulpen mit Karminrot, Magenta, Leuchtendorange und Pink zum Erblühen bringen. Daneben Krokusse und Anemonen in Helllila und Zartrosa andeuten.

Wenn es nur so einfach wäre! Aber ich kann mich ganz entspannt zurücklehnen, denn in ein paar Monaten wird die Natur so ein Bild sowieso malen. Schöner als ich es mir vorstellen kann oder Rembrandt, Michelangelo und Picasso zusammen es malen könnten, denn eines ist klar: Die Natur ist der größte Künstler!

Allerdings frage ich mich, wie ich noch zwei Monate Graupensuppengrau ertragen soll. Vor ein paar Tagen habe ich übrigens festgestellt, dass der Lichtmangel nicht nur subjektiv kaum auszuhalten ist, sondern messbare Tatsache: Im Dezember und Januar gab es die wenigsten Sonnenstunden seit Beginn der Wetteraufzeichnungen! Wenn einem da mal nicht das Grau auf den Kopf fällt…

Grau-Abhilfe in der Wohnung schaffen aber ab heute die bunten Stoffvögel, die ich euch hier schon mal vorgestellt habe. Sie haben seit ihrem sehr kurzen Auftritt auf dem Blog in einer Massenunterkunft (Schuhschachtel) ausgeharrt und dürfen jetzt die Weihnachtsdeko ersetzen:)

Wünscht ihr euch gerade auch den Frühling und die Farben her, oder könnt ihr den Winter noch genießen?

Liebe Leserinnen und Leser,

letzte Woche hat leider die Kommentarfunktion auf meinem Blog gestreikt, ohne dass ich es gemerkt habe. Manche von euch haben sich die Mühe gemacht, einen Kommentar zu hinterlassen, und der wurde einfach geschluckt. Das ist wirklich ärgerlich und tut mir sehr leid! Ich weiß es sehr zu schätzen, wenn ihr euch die Zeit zum Kommentieren nehmt und dadurch den Blog zum Leben erweckt! Mittlerweile haben mich ein paar Leser über Mail und Facebook auf das Problem aufmerksam gemacht und ich konnte es beheben. Vielen Dank dafür!

Ab jetzt ist der Kommentarbereich auf jeden Fall wieder funktionsfähig:)

Liebe Grüße,

Amely

Schmetterlingsstoff: Fly Flutter von Michael Miller, gekauft bei Senci in Karlsruhe, online derzeit hier erhältlich

Uni-Stoffe: Handarbeitsgeschäft vor Ort und andere Stoffgeschäfte

Schnittmuster: die Vorlage mit Anleitung findet ihr hier

Verlinkt:

Mehr lesen?

6 Kommentare

    1. Danke, liebe Katharina! Ein bisschen weniger Grau und ein bisschen mehr Sonne wäre diesen Winter echt schön…. Ich hoffe auf einen baldigen Frühlingseinbruch:)
      LG Amely

  1. Hallo Amely,
    du hast so ein schönes Gedankenbild gezeichnet – ,ich konnte es mir richtig vorstellen. Habe ich dir schon gesagt, dass ich deine Art des Schreibens sehr mag?

    Die Vögel sind toll geworden!!!
    Viele Grüße von
    Tanja

    1. Liebe Tanja, danke, das freut mich sehr! Ich hoffe, dass die Natur dieses Gedankenbild, wie du so schön und treffend sagst, bald umsetzt:)
      Liebe Grüße,
      Amely

  2. Liebe Amely,
    du hast ja nicht nur EINEN Vogel!!!…
    Ich kann mich Tanja nur anschließen- dein Schreibstil ist einfach umwerfend!!
    Bei Leberwurstgrau musste ich wirklich losprusten ;-))
    Aber ich kann dir so gut nachfühlen; diese fifty shades of grey….of the sky of palatinate (oder was hattest du gedacht??) kenne ich nur zu gut 😉
    Tröste dich einfach damit, dass der Frühling schon zum Greifen nah ist; überall sieht man schon die ersten Anzeichen und es heißt nicht umsonst: “Selbst auf den längsten Winter folgt irgendwann der Frühling!!”
    Deine bunten Vögel machen doch schon einen ganz guten Anfang!!
    Viele liebe Grüße

    Jeanne

    1. Haha, Fifty shades of grey wäre genau der richtige Titel für den Post gewesen!! Freut mich, dass dir mein Text gefällt. Ich versuche immer so zu schreiben, dass es auch für Leute, die nicht nähen, einigermaßen interessant zu lesen ist. Das ist wirklich eine Herausforderung:)
      Liebe Grüße,
      Amely

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.