Rezept Wassermelonen-Salat

Aquarell Wassermelone

Ich könnte Bäume ausreißen! Also, kleine Bäume. Vielleicht Bambus. Oder Blumen. Na gut. Gras. Gras geht.

Fühlt ihr euch auch manchmal so?

Mir ging es so, als ich vor einem leeren Blatt und den Aquarellfarben saß. Ich dachte: „Ich könnte einen Urwald mit Papageien, Affen und Schmetterlingen malen! Also, ein paar Blätter vielleicht. Oder Obst. Na gut. Wassermelone. Wassermelone geht.“

Das erste (und fast letzte) Mal, dass ich mit Aquarellfarben in Kontakt kam, war im Kunst-LK. Unser Kunstlehrer erklärte die Technik so: „Setzt einfach das ganze Blatt unter Wasser und malt dann möglichst schnell.“

Während ich im Unterwassersetzen durchaus Erfahrung habe (zum Beispiel von Mietwohnungen mittels defekter Waschmaschinen), würde ich Schnelligkeit nicht gerade als meine Schlüsselqualifikation bezeichnen. Ich kann sehr schnell lesen und ebenso schnell den Inhalt wieder vergessen, ich kann sehr schnell einschlafen (überall und jederzeit), und ich kann sehr schnell mehrere Packungen Chips essen. Abgesehen davon ist mein Motto aber eher „In der Ruhe liegt die Kraft“. Deswegen habe ich beschlossen, dass Aquarell nicht die geeignete Technik für mich ist.

Mit einer Ausnahme: Wassermelone. Wassemelone geht (immer), und zwar zum Malen genauso wie zum Essen im Sommer! Erstaunlicherweise macht sich Wassermelone nicht nur in Desserts oder Säften gut, sondern auch in einem herzhaften Salat. Dieser hier passt gut zu Grillfleisch und ist durch die Kombination von fruchtiger Säure, salzigem Käse und erfrischender Minze ein echtes Geschmackserlebnis! Dazu ist er noch gut vorzubereiten und sehr schnell gemacht (OK, im Wassermelonen-Salat-Machen bin ich auch schnell:))

Ihr braucht:

  • eine halbe kleine Wassermelone
  • ein Päckchen Feta-Käse (200 gr.)
  • einen Bund frische Minze
  • etwas Traubenkernöl oder Olivenöl

Und so geht’s:

Melone und Käse würfeln, Minze hacken, einen Schuss Öl dazugeben; Alles mischen, kühlstellen und mindestens eine Stunde ziehen lassen. Kühl genießen!

Guten Appetit wünscht euch

Amely

Verlinkt: Creadienstag; Handmade on Tuesday; Dienstagsdinge

 

Mehr lesen?

10 Comments

    1. Danke, Jana! Wobei eine Wassermelone auch ein sehr gutes Aquarell-Einsteigerprojekt ist… Kann ich also für den Anfang nur empfehlen!
      Liebe Grüße,
      Amely

    1. Stimmt:) Ich hab solche Gras- Momente ziemlich oft… Aber manchmal ist es ja auch gut, einfach mit Gras anzufangen anstatt sich gleich einen ganzen Baum vorzuknöpfen:)
      Liebe Grüße,
      Amely

  1. Liebe Amely, ich finde deine Wassermelone sehr gelungen! ❤️ Und ja, es geht wohl jedem ein bisschen so, dass aus Bäumen “nur” Gräser werden und aus einem Urwald “nur” eine Wassermelone, aber auch die kleinen Erfolge sind es wert gefeiert zu werden und bringen einen Stück für Stück an das große Ganze näher ran 😉
    Liebe Grüße, Stephie

    1. Liebe Stephie, da hast du recht! Umgekehrt passt das Bild auch, denn aus Gras werden irgendwann Blumen oder Bäume (na gut, nur so lange man sie nicht ausreißt:)). Was ich sagen will, ist, besser mit einer Wassermelone anfangen als gar nicht, und wer weiß, was daraus noch entsteht…
      Liebe Grüße,
      Amely

Leave a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.