Goodbye Linkparty

Liebe Gartenfreunde,

ich habe mich entschieden, heute zum letzten Mal die Linkparty zur naturnahen Gartengestaltung anzubieten. Das Thema wird zwar weiterhin eine Rolle auf meinem Blog spielen, aber es fällt mir zunehmend schwer, jede Woche dazu einen passenden Beitrag zu liefern. Ich möchte ideenreiche, gut recherchierte Texte für euch schreiben, und das gelingt mir nicht gut, wenn ich mir selbst zu strenge Vorgaben setze.

Deswegen habe ich beschlossen, das Experiment “Linkparty zur naturnahen Gartengestaltung” vorläufig zu beenden. Ich hoffe auf euer Verständnis und bedanke mich schon mal bei allen, die hier verlinkt und kommentiert haben und dadurch die Idee unterstützt haben!

Heute könnt ihr zum letzten Mal eure Beiträge zur naturnahen Gartengestaltung hier verlinken. Ich freue mich auf eure Ideen!


Mein Gartenglück der Woche ist eine Clematis, mit der ich eine weniger schöne Gartenecke begrünen und verschönern möchte. Wir haben sie letztes Jahr im Herbst gesetzt, und sie hat wie durch ein Wunder die Kälte, Sturzbäche und herunterfallende Steine überlebt. Heute ist die erste Blüte aufgegangen und ich freue mich schon auf die nächsten!

Liebe Grüße,

Amely

Verlinkt:

Mehr lesen?

12 Kommentare

    1. Liebe Pascale, du hast recht, das Thema ist total wichtig und ich werde auch weiterhin darüber schreiben, in unregelmäßigen Abständen. Mit der Linkparty habe ich mich etwas übernommen, da ich den Aufwand doch unterschätzt habe.
      Aber wir werden uns auf anderem Weg weiter austauschen!
      Liebe Grüße und danke nochmal für deine Unterstützung!
      Amely

  1. Hallo, Amely!

    Das ist ja schade mit deiner Linkparty! Aber ich kann dich verstehen, man fühlt sich leicht unter Druck gesetzt, allen gerecht zu werden. Leider habe ich keinen Garten (Balkon zählt nicht, wird nur 1x jährlich bepflanzt 😀 ) und damit nur zwischendurch mal geluschert, aber mich nicht aktiv beteiligt. Nur, vielleicht hilft es Dir, deine Linkparty nur 1x monatlich zu gestalten, ähnlich wie beim MMM? Nur als Idee 🙂

    Ganz viele liebe Grüße,
    Jenny

    1. Liebe Jenny, genau, ich fühlte mich unter Druck gesetzt von mir selbst. Dann war ich unglücklich, wenn ich auf die Schnelle einen oberflächlichen Artikel veröffentlicht habe und es nicht mal geschafft habe, bei allen zu kommentieren….
      Ich werde mir deine Idee der monatlichen Linkparty mal durch den Kopf gehen lassen. Allerdings scheint es mir sehr schwer, damit viele Leute zu erreichen.
      Übrigens, einen Balkon kann man auch naturnah gestalten. Erst vor kurzem habe ich einen Podcast gehört über ein Insektenparadies auf einem Stadtbalkon, das durch einfache Mittel zustande gekommen ist wie Wildblumen usw. Ich gucke mal, ob ich den Podcast noch finde und gebe dir dann Bescheid.
      Liebe Grüße,
      Amely

  2. Liebe Amely,
    Druck bei etwas aufbauen was Freude machen soll, ist doch nicht das wirkliche Ziel. Ich hätte so gern mehr Beteiligung meinerseits gebracht, aber habe es nicht geschafft. Wie muss es dann Dir ergangen sein!? Aber das Thema liegt uns am Herzen und wird uns weiter begleiten, Du hast bestimmt da etwas bewegt! Ganz liebe Grüße und Danke!
    Nina

    1. Liebe Nina, du hast dich doch durch Verlinkungen und viele interessante Kommentare beteiligt!
      Meine Idee war, durch die Linkparty einen Stein ins Rollen zu bringen und etwas zu bewegen. Ich dachte, dazu genügt ein kleiner Anstoß. Aber tatsächlich braucht man viel Geduld, Energie und Durchhaltevermögen, und das fehlt mir gerade. Außerdem fielen durch den Fokus auf die Gartengestaltung viele andere Themen unter den Tisch, die mir auch wichtig sind. So habe ich doch etwas mehr Freiheit, und werde das Thema mit der naturnahen Gartengestaltung sicher nicht vergessen, versprochen!
      Liebe Grüße und danke nochmal für deine Unterstützung der Idee!
      Amely

  3. Halle Amely,
    nun habe ich zum ersten Mal von Deiner Linkparty gehört und möchte (auch wenn Du aufhörst) unser “Mooreichenbeet” noch kurz vorstellen, also erst einmal den Anfang. Wir wollen noch die Eisheiligen abwarten, dann wird bepflanzt.
    Clematis mag ich auch sehr gerne und sie sind so robust und nicht besonders wählerisch (nur die Wurzeln müssen geschützt werden), die gedeihen auch bei mir 😉
    Ein schönes Wochenende wünscht
    Kirsi

    1. Liebe Kirsi, vielen Dank für deinen Kommentar und die Verlinkung! Ich liebe Clematis auch, sie können so groß werden, blühen toll und erfordern keine Pflege mehr, wenn sie mal angewachsen sind. Allerdings habe ich vor ein paar Tagen eine gekauft und eingepflanzt, sie sieht schon total schlapp aus und ich weiß nicht, ob sie überlebt trotz meiner Pflege:) Ich denke, es ist am besten, sie im Herbst zu pflanzen, dann können sie Wurzeln bilden.
      Liebe Grüße!
      Amely

  4. Liebe Amely,
    ich finde es schade, dass die Party zu Ende ist, kann Dich aber sehr gut verstehen. Naturnahe Gartengestaltung ist total wichtig und leider gibt es immer noch zu viele Gärten, die den ökologischen Mehrwert einer Tiefgarage haben.
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgnag

    1. Lieber Wolfgang, danke für deinen Kommentar und dein Verständnis! Ja, eine Linkparty ist doch recht aufwändig, selbst wenn sie so klein ist wie meine:) Ich kann gar nicht hoch genug schätzen, was ihr da jede Woche leistet.
      Naturnahe Gartengestaltung ist ein wichtiges Thema, an dem ich weiter dran bleiben werde und ich bin froh, einige Mitstreiter zu haben wie euch:)
      Also lieben Dank für eure Unterstützung nochmal und liebe Grüße,
      Amely

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.