Miniatur-Gärten auf Ostereiern

Ostereier DIY Wasserfarbe

Da der Frühling in puncto Gartengestaltung nicht so mitspielt wie gewünscht, habe ich mir kleine Gärten in die Wohnung geholt! Diese Miniatur-Kunstwerke stammen aber nicht aus meiner Feder, sondern aus der meiner Mutter. Die Ostereier sind mit Wasserfarbe bemalt und bestimmt schon über dreißig Jahre alt. Trotzdem oder gerade deswegen hole ich sie immer wieder gerne heraus und schmücke damit Zweige.

Heute könnt ihr wieder wie jeden Freitag eure Beiträge zur naturnahen Gartengestaltung verlinken! Nährere Infos zur Linkparty findet ihr hier. Bitte denkt an den Backlink (www.pfauen-auge.de). Ich freue mich auf eure Ideen und einen interessanten Austausch!


Schmetterlinge flattern um die ersten Blüten herum…

Und Weinbergschnecken erkunden den Garten.

 

Bauernbübchen und rosa Gänseblümchen bringen etwas Farbe auf die Wiese…

Und Bienen freuen sich über die ersten warmen Sonnenstrahlen.

Dill lockt Insekten an…

Und eine Gans führt ihre neugierigen Küken spazieren.

Frohe Ostern wünscht euch

Amely

 

Mehr lesen?

15 Kommentare

  1. Liebe Amely,
    das sind wunderschöne, liebevoll von deiner Mutter bemalte Ostereier – und es ist toll, das du sie so in Ehren hältst! Jedes einzelne gefällt mir sehr, aber mein Liebling ist das mit den Gänsen und das mit der Schnecke… Toll sehen sie aus auf dem Korkenzieherhaselzweig!
    Ich bin heute mit meiner ersten Topinambur-Ernte des Jahres 2018 dabei! 🙂
    Alles Liebe und ein schönes Osterwochenende, die Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2018/03/der-marz-2018-war-blaugrun-und.html

    1. Liebe Traude, es freut mich, dass dir die bemalten Ostereier gefallen! Ich finde sie auch wunderschön, so filigran und natürlich. Den Zweig habe ich übrigens vor Jahren mal in einer Gärtnerei gekauft und verwende ihn seither immer wieder, für Weihnachts-, Frühjahrs- oder Osterdeko.
      Vielen Dank auch fürs Verlinken von deinem interessanten Beitrag! Topinambur steht seither auf meiner Experimentier-Liste für den Garten:)
      Liebe Grüße,
      Amely

  2. Liebe Amely,
    wunderschön sind die handbemalten Ostereier. Da bekommt man ja gleich Lust, den Pinsel hervor zu holen…:-)
    Leider habe ich es gestern nicht geschafft, meinen Post hier zu verlinken, da ich kein WLan hatte. Ist die Verlinkung immer nur am Freitag geöffnet? Auch zum Thema bin ich etwas verwirrt. Hast du es geändert…ich dachte, Umgang mit Unkraut?
    Schöne Osternfeiertage,
    LG Sigrun

    1. Liebe Sigrun, stimmt, man könnte es auch mal selbst ausprobieren, Ostereier mit Wasserfarbe zu bemalen. Bisher habe ich mich aber noch nicht rangewagt.
      Du kannst deinen Beitrag gern auch diesen Freitag verlinken, da würde ich mich sehr freuen! Das Motto ist dann “(nützliches) Unkraut”. Jeden Freitag ist die Linkparty offen, den ersten Freitag im Monat gibt es ein Motto. Man kann gern auch ältere Beiträge verlinken, das hab ich jetzt geändert:)
      Liebe Grüße!
      Amely

      1. Liebe Amely,
        prima, dann versuche ich es Freitag nochmal. Letzten Freitag war ja auch noch gar kein April…das hab ich wohl verwechselt. Du könntest die Verlinkung auch für 2 Tage offen lassen? Viele haben vielleicht erst am Wochenende Zeit?
        Liebe Grüße, Sigrun

        1. Ja, da ist eine gute Idee! Ich bin einfach noch etwas am Rumprobieren und da kann man die ein oder andere Regel auch mal zwischendurch ändern:)
          Liebe Grüße und danke für den Tipp,
          Amely

  3. Wunderschöne kleine Kunstwerke
    Ich liebe so bemalte Ostereier!
    Irgendwie hat mein Link nicht geklappt
    Ich hab zwar den Hinweis bei mir aber kein “Foto Link” hier
    Na, beim nächsten Mal
    Hab noch einen schönen Ostermontag
    Liebe Grüße
    Nina

    1. Liebe Nina, es tut mir leid, dass das mit der Verlinkung nicht geklappt hat! Ich kenne mich mit dem Link-Tool noch nicht so gut aus, von daher weiß ich nicht, woran es gelegen haben könnte. Aber bestimmt klappt es diese Woche. Dann freue ich mich schon auf deinen Beitrag!
      LG Amely

  4. Liebe Amely,
    entschuldige, dass ich noch keine Zeit fand, deine Mail zu beantworten. auf diesen Blogg-Beitrag muss ich aber reagieren. denn ich freute mich sehr, die Eier deiner Mama hier zu entdecken. Sie sind so, wie sie war – und davon hat sie dir so viel mitgegeben: mit einem aufmerksamen Blick für alles Kleine in der Natur, mit Sinn für alles Schöne und ganz viel Liebe zum Detail. Beim Anschauen der Eier hatte ich sie plötzlich ganz lebendig vor Augen. das war einfach schön – DANKE!

    1. Liebe Mirjam, ich hab mich sehr über deinen Kommentar gefreut! Alles, was du so treffend beschrieben hast, wollte ich irgendwie in meinem Blogbeitrag schildern, aber ich fand einfach keine Worte dafür! Es ist schön zu sehen, was Mama alles geschaffen und angelegt hat und das zu bewahren und fortzuführen. Dafür sage ich auch: DANKE!
      Ganz liebe Grüße an dich und bald auf anderem Weg mehr!
      Amely

  5. Liebe Amely
    Entschuldige bitte, dass ich noch keine Zeit fand, um deine Mail zu beantworten. Auf diesen Beitrag in deinem Blogg muss ich aber reagieren!
    ich freute mich so, die Ostereier Deine Mama hier zu entdecken – und gleich stand sie mir lebendig vor Augen in ihrer Aufmerksamkeit für alles Kleine und Besondere in der Natur, ihren kreativen Fähigkeiten, ihrer Liebe zum Detail und ihrer Begabung, aus allem etwas Schönes machen zu können. Und du hast so viel davon mitbekommen.
    DANKE für die Freude und die schöne Erinnerung und bald mal mehr auf anderem Weg!
    Lieben Gruß, Mirjam

  6. So süß die Ostereier! <3 Meine Großtante hat früher auch immer kleine Kunstwerke auf die Eier gezaubert und ich fand sie immer viel zu schade zu essen und habe versucht so viel wie möglich der Schale und des Kunstwerks erhalten zu können 😉
    Wirklich bewundernswert, dass du dir die Mühe gemacht und die Zeit genommen hast – das wird heutzutage doch viel zu häufig vernachlässigt und auch ich gebe zu, dass ich es, trotz vorheriger großer Pläne, nur geschafft habe die Eier in ihr künstliches Farbbad zu tauchen und auf die Uhr zu schauen…
    Liebe Grüße

    1. Liebe Stephie, danke für deinen netten Kommentar! Solche kleinen Osterkunstwerke hätte ich bestimmt nicht hinbekommen, sie sind von meiner Mama:) Die Ostereier sind ausgeblasen, sodass man sie aufheben kann und jedes Jahr aufs Neue wieder hervorholen kann. Ich selbst habe auch schon seit mindestens fünf Jahren vor, Ostereier zu gestalten, entweder mit Naturfarben, bemalen, Serviettentechnik, Muster kratzen oder was auch immer. Denkst du, ich habe es mal geschafft? Nichts, nicht mal das simple Färben:) Kaum denke ich über Ostereier nach, ist Ostern schon vorbei und ich schiebe das Projekt auf nächstes Jahr… So kann es gehen:) Aber ich sag mir immer, nächstes Jahr klappt es bestimmt:)
      Liebe Grüße!
      Amely

  7. Liebe Amely,
    was für bezaubernde Miniaturkunstwerke! Deine Mutter ist eine Künstlerin. Unsere Eierbemalaktionen früher waren nicht ganz so filigran in der Ausführung 😉
    Liebe Grüße
    Karen

    1. Danke, liebe Karen, das freut mich sehr! Meine eigenen Versuche sind schon Jahrzehnte her und waren auch nicht besonders filigran:)
      LG Amely

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.