Zitrus-Flüssigseife selbermachen

Flüssigseife DIY

Heute zeige ich, wie du schnell, günstig und einfach eine Flüssigseife selbermachen kannst.

Die Herstellung ist eigentlich genau die gleiche wie bei dem Rosmarin-Duschbad. Allerdings habe ich dieses Mal viel weniger Seife gebraucht, da ich eine andere Seife genommen habe.

Du brauchst:

  • etwa 50 gr. Bio-Seife
  • 500 ml Wasser
  • Schalen von einer Bio-Zitrone und -Orange
  • 5 Tropfen ätherisches Öl (Orange)
  • optional 3 Esslöffel Sonnenblumenöl
  • einen Seifenspender, zum Beispiel einen alten, ausgespülten Spender einer gekauften Seife

Und so geht’s:

  • Gib die Zitrusschalen in einen Topf und fülle ihn mit dem Wasser auf. Koche den Sud einmal auf und lasse ihn etwa 10 Minuten bei kleiner Flamme köcheln.
  • Rasple inzwischen die Seife mit einer Reibe.
  • Filtere das Zitruswasser durch ein feines Sieb.
  • Koche nun das Zitruswasser erneut auf und gib die Seifenraspel langsam dazu. Rühre währenddessen mit dem Schneebesen um.
  • Füge das ätherische Öl und gegebenenfalls das Sonnenblumenöl zu, welches die Haut pflegt und verhindert, dass sie austrocknet.
  • Lasse alles unter gelegentlichem Umrühren abkühlen.
  • Prüfe nach dem Erkalten die Konsistenz der Seife. Ist sie zu flüssig, kannst du noch Seifenraspel dazufügen. Eine zu feste Konstistenz kannst du durch mehr Wasser ausgleichen.

Für das Gesicht oder bei sehr empfindlicher Haut sollte man statt Zitrone einen anderen Farb- und Geruchsgeber wählen, z.B. Kräuter, da Zitrone die Haut eventuell reizen kann.

Als Etikett habe ich Tafelfolie mit einem Permanent-Stift beschriftet, der nicht wasserlöslich ist. So sieht es wirklich ganz ansprechend aus. Allerdings war das mit der Flüssigseife für mich ein einmaliges Experiment, da ich lieber Seife am Stück verwende und so auch nichts zusammenmischen muss.

Aber vielleicht ist es ja für den ein oder anderen von euch eine Anregung zum Experimentieren?

Liebe Grüße,

Amely

Verlinkt:

Mehr lesen?

6 Kommentare

  1. Liebe Amely,
    hmmm ich kann es wirklich bis hierher riechen, wie wunderbar das duftet!!! Tolle Idee, mit dem Sud; Ich bin zwar mehr der Lavendeltyp, aber jetzt hast du mich richtig angesteckt, es doch auch mal mit Orange zu probieren. (Hab das Orangenöl noch von Weihnachten übrig) Und wie der Zufall es will, geht unsere Flüssigseife gerade eh zur Neige. Das mit dem Sonnenblumenöl würde ich unbedingt empfehlen; hab es auch mal “ohne” gemacht, aber dadurch trockneten die Hände, vor allem in der kalten Jahreszeit sehr stark aus!
    Vielen Dank für die Anregung und ich finde es total witzig, dass in dir scheinbar auch “alchimistische” Gene schlummern, *lach* ;-))
    Ganz liebe Grüße in die Heimat

    Jeanne

    1. Liebe Jeanne, mit Lavendel ist es sicher auch gut! Ich fürchte, meine alchimistischen Gene sind leider nicht so ausgeprägt… Generell endet meine Kreativität irgendwie in der Küche, egal ob es um Kuchen oder Kosmetik geht:) Weiß auch nicht, woher das kommt…Aber dein Deo-Rezept werde ich auf jeden Fall noch ausprobieren!
      Liebe Grüße,
      Amely

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.