Buchvorstellung und Verlosung

Buchvorstellung

Heute stelle ich euch ein Buch vor, das ich mir vor einem Jahr selbst zu Weihnachten geschenkt habe, und zwar den 300 Seiten starken Wälzer “Mode schneidern” aus dem Topp-Verlag. Ich habe mich für das Buch entschieden, da es neben einem Basisteil 18 verschiedene Schnittmuster mit Anleitungen und Schnittmusterbögen enthält. Im Gegensatz zu anderen Nähbüchern ist die Auswahl nicht begrenzt, sondern deckt alle Bereiche ab: Hosen, Röcke, Kleider, Blusen, Jersey-Oberteile, Blazer, Jacke und anderes.

Allerdings habe ich mittlerweile festgestellt, dass das Buch für mich nicht so geeignet ist und will es deswegen verlosen. Vielleicht findet es ja eine Besitzerin, die besser damit zurecht kommt!

Viele der Schnittmuster, zum Beispiel die Hose, Röcke und die Kleider, sind sehr taillenbetont, was nicht so mein Fall ist, da ich mich dann schnell eingeengt fühle. Von den locker geschnittenen Stücken habe ich zwei ausprobiert, aber sie haben mir überhaupt nicht gepasst. Das muss jetzt nichts heißen, denn ich bin in Sachen Kleidernähen wirklich blutige Anfängerin und habe nicht mal die Größentabelle gefunden:) Eine kurze Recherche hat ergeben, dass die Schnittmuster nicht neu für das Buch erstellt wurden, sondern aus der Zeitschrift “Ottobre” stammen, die auf jeden Fall mit professionellen Schnittdesignern arbeitet. Ich könnte mir also gut vorstellen, dass die Schnittmuster für andere geeignet sind.

Abgesehen davon sind die Schnittmusterbögen ziemlich unübersichtlich. Viele verschiedene Größen und Schnitte sind eng auf einen Bogen gedruckt, und es war wirklich mühsam, das Muster abzupausen. Beim zweiten Mal habe ich aber eine hilfreiche Technik entwickelt: Ich habe das Schnittmuster in der gewählten Größe einfach direkt auf dem Bogen mit einem Buntstift nachgemalt, und so konnte ich es dann recht gut abpausen.

In der ersten Hälfte des Buchs werden Materialien und grundlegende Techniken erklärt, beispielsweise verschiedene Stoffarten, Stichsorten, Halsausschnitte und so weiter. An für sich gerade für Anfänger wie mich interessant, und ich sehe mich abends auf dem Sofa sitzen und den Basisteil durcharbeiten… Leider nur in der Phantasie, denn Tatsache ist, dass ich alles lese außer Anleitungen (eine Eigenschaft, die mich an mir selber hin und wieder nervt, da man meinen Nähergebnissen diese Abneigung durchaus ansieht). Wer etwas anleitungs-affiner ist als ich, kann von dem Basisteil bestimmt profitieren. Allerdings wurde er anscheinend ziemlich 1:1 aus dem Vorgängerwerk übernommen. Eine Anschaffung lohnt sich also nur, wenn man das nicht bereits besitzt.

Wenn ihr euch nach dieser kurzen Vorstellung immer noch für das Buch interessiert, dann hinterlasst mir bis Sonntag hier auf dem Blog einen Kommentar. Ich werde am Montag dann die Gewinnerin auslosen und am Dienstag auf dem Blog bekannt geben. Außerdem suche ich noch einen Abnehmer für jeweils einen Meter (Breite 65 cm) echten Wollfilz in den Farben Gelb, Orange und Grün.

Liebe Grüße,

Amely

Verlinkt: Freutag

 

Mehr lesen?

11 Kommentare

    1. Hallo Maika, der Filz ist etwa 4-5 mm dick. Die Farben sind ziemlich knallig, deswegen habe ich ihn dann doch nicht verwendet. Qualität ist wirklich gut. Ich verlose den Filz separat vom Buch, aber nur alle drei Farben zusammen (sonst muss ich zu viele Päckchen schicken).
      Liebe Grüße,
      Amely

  1. Tolles Buch! Ich nähe die Kleidung nicht oft. Aber manchmal versuche ich schon:) Als ich Kind war hat meine Mutter immer für uns genäht. Deshalb habe ich ein bisschen von Meiner Mutter gelernt:)
    Liebe Grüsse, Semi

    1. Hallo Semi, so geht es mir auch! Manchmal brauche ich die Herausforderung beim Kleidernähen, manchmal bevorzuge ich Sachen, die sicher klappen, wie Taschen oder Kissen.
      Bestimmt konntest du dir einiges von deiner Mutter abschauen:)
      LG Amely

  2. Ich benutze die Bücher aus dem Topp-Verlag sehr gerne, denn sie haben mir schon ganz oft weiter geholfen. Es überrascht mich, dass die Schnitte nicht passen, da die Mit-Autorin Inge Szoltysik-Sparrer eigentlich ein Garant für gute Passform sein sollte.
    Herzlichst Ulla

    1. Hallo Ulla, ich denke schon, dass die Schnitte gut sind. Aber meine Herangehensweise ist ziemlich unprofessionell, wie ich oben geschrieben habe, und das zeigt sich halt auch am Ergebnis:)
      LG Amely

  3. Das hört sich nach einem tollen Buch an!! Ich habe bis jetzt nur sehr wenig genäht, sonst eigentlich fast immer für die Jungs. Das Buch wäre Mal ein Anlass mehr für mich zu machen! 🙂
    Liebe Grüße
    Claudia

    1. Hallo Claudia, für sich selber zu nähen ist wirklich gut, da man alles genau auf sich anpassen kann, zumindest theoretisch:)
      Liebe Grüße,
      Amely

  4. Hi! Das Buch kenne ich schon aus der Bücherei. Es richtet sich wirklich an Näherinnen mit etwas Erfahrung. Das bin ich definitiv nicht😃 Aber den Wollfilz, den finde ich toll. Gerade die Farbkombination jetzt zum (hust, fast) Frühling hin.
    Dafür hüpfe ich gern ins Lostöpfchen.
    Danke und liebe Grüße
    Nina

    1. Hallo Nina, ich denke auch, dass es ein gutes Buch ist, wenn man etwas mehr Erfahrung hat. Und ich freue mich auch, wenn irgendjemand dem Wollfilz eine neue Daseinsberechtigung gibt:)
      LG Amely

  5. Das Buch ist sehr spannend. Ich hab schon ein wenig Näherfahrung nur wenig Nähzeit. Vielleicht würde es mich wieder etwas anspornen, Neues zu wagen, deswegen möchte ich gerne an der tollen Verlosung teilnehmen

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.