Shake a Tail Feather

Bei Wohnbloggern bewundere ich kunstvoll in Szene gesetzte Deko-Objekte. Aber ich selbst bin nicht so der Deko-Typ.

Bei mir müssen Gegenstände eine Funktion haben, sonst haben sie die Aufenthaltsgenehmigung in meinem Zuhause verwirkt. Alles, was nur herumsteht und Staub fängt, nervt mich. Abgesehen von Pflanzen und Bildern, wobei letztere genaugenommen hängen und nicht stehen und deswegen auch keinen Platz wegnehmen:)
Tiere und besonders Vögel als Dekorationsobjekte kommen gleich hinter Gartenzwergen im Vorgarten. Eigentlich.

Uneigentlich will ich euch heute ein paar Deko-Stoff-Vögel vorstellen, die ich so schön finde, dass ich die strengen Einwanderungsgesetze für mein Zuhause sogar nochmal überdenke.

Aus dem schönen Schmetterlingsstoff habe ich letzten Sommer ja ein Top genäht. Die Stoffreste fand ich zu schade zum Wegwerfen. Deswegen nähte ich daraus in Kombination mit verschiedenen Unistoffen kleine Stoffvögel mit unklarem Bestimmungszweck.

Als ich mit dem ersten Vogel begann, dachte ich: OK, das Zuschneiden dauert lang, aber der Rest geht bestimmt ganz schnell.

Dann: Na ja, das Nähen und Säumen braucht bei den ganzen Kurven wirklich viel Zeit, aber danach läuft es wie geschmiert. Dann: Das Wenden und Ausstopfen ist eine zähe, langwierige Angelegenheit, aber gleich ist der Vogel gerupft. Dann: Leiterstich, um Himmels Willen, jetzt soll ich nach dem ganzen Prozedere das Viech noch VON HAND VERNÄHEN? Das dauert wirklich ewig!

Nachdem ich zwei, drei der gefiederten Gesellen genäht hatte, konnte ich mein Tempo nur noch geringfügig steigern. Trotzdem hat mich das Näh-Fieber gepackt und ich habe noch  zehn weitere ungeflügelte Flugobjekte fabriziert:)

Ich empfehle euch, die Vögel in homöopathischen Dosen zu nähen, also maximal ein oder zwei pro Abend, sonst bekommt man wirklich einen Vogel! Als musikalische Untermalung eignet sich Shake a Tail feather von Ray Charles.

Mit ihrem frühlingshaften Charme haben sich die bunten  Gefährten schon einen Platz in meinem Herz erschlichen, sodass ich ihnen einfach Asyl gewähren muss. Nach einer geeigneten Unterbringung suche ich noch, denn momentan leben sie unter unwürdigen Bedingungen in einer Massenunterkunft (Schuhschachtel). Allerdings verkündige ich in leider allzu bekannter Manier einen sofortigen Einreisestopp für weitere funktionslose Dekorationsobjekte jeglicher Art, insbesondere Vögel:)

Schmetterlingsstoff: Fly Flutter von Michael Miller, gekauft bei Senci in Karlsruhe, online derzeit hier erhältlich

Uni-Stoffe: Handarbeitsgeschäft vor Ort und andere Stoffgeschäfte

Schnittmuster: die Vorlage mit Anleitung findet ihr hier

Verlinkt: Creadienstag; Handmade on Tuesday; Dienstagsdinge; Stoffreste; KiddiKram;

Mehr lesen?

6 Kommentare

  1. Das Schnittmuster stammt von Michael Fulkerson. Ich habe auch schon einige dieser Vögel genäht und bei uns sind sie vor allem im Kinderzimmer meiner Tochter gelandet, weil sie ihr so gut gefallen. Als kleines Geschenk machen sie sich aber auch gut, wenn du sie nicht selbst bei dir aufhängen oder hinstellen willst.
    Liebe Grüße
    Carmen

  2. Hallo Carmen, danke für den Hinweis mit dem Schnittmuster. Ich hatte es mir irgendwo heruntergeladen und konnte dann später die Quelle nicht mehr finden. Ich hab die bunten Gesellen schon ins Herz geschlossen und denke, mir fällt noch ein guter Verwendungszweck ein.
    Liebe Grüße,
    Amely

  3. “Uneigentlich” – ich fasse es nicht! Ich dachte, das sagen nur wir!? Die Einstellung zu Deko teilen wir, Deinen Text fand ich witzig-spritzig, aber mit Ray Charles und Tailfeather und dem Video, das ich seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen hatte, hast du mein Herz im Sturm erobert. Ich folge hier mal unauffällig und schau mir gerne an, was du weiterhin produzierst! lg, Gabi
    PS: Die Vögel unbedingt verschenken. Damit Du ohne Gewissensbisse viele weitere produzieren kannst!

    1. Liebe Gabi, danke für deinen netten Kommentar! Es freut mich, dass du den Text gern gelesen hast:) Ray Charles mit den Blues Brothers ist einfach Kult, und das Video macht mir jedes mal total gute Laune! Das Beste ist, wie sich die Klaviertastatur in seiner coolen Sonnenbrille spiegelt….
      Wenn du ab und an hier reinschaust, freu ich mich natürlich sehr!
      Liebe Grüße,
      Amely

  4. Liebe Amely,

    wow…jetzt bin ich erst mal baff…bist du in die Massenproduktion dieser tollen Vögel gegangen? Die sehen zauberhaft aus! 🙂

    Viele liebe Grüße die Nähbegeisterte
    P.S.: Ich freue mich über das Schnittmuster… 🙂

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.